Beatrice Hutter spielt, musiziert und tanzt die Geschichte eines Wurms, der in Mozarts Ohr auf die Welt kommt. Es ist das Jahr 1776, der Meister schreibt gerade die Kleine Nachtmusik. Der knuddelige Wicht ist hellauf begeistert. Schon hält es sich für den größten Ohrwurm aller Zeiten und träumt von einer goldenen Zukunft.

Doch die Rechnung hat er ohne den Wirt gemacht. Die Kleine Nachtmusik wird nicht aufgeführt. Mozart ist längst bei der nächsten Komposition. Der Ohrwurm verzieht sich beleidigt ins Klavier.

Zum Glück taucht ein Zauberer aus einem anderen Werk von Mozart auf. Er lockt den Enttäuschten aus dem Klavier und verhilft ihm zu neuem Leben.

Auf der Suche nach seinen vergessenen Klängen, begibt sich der Wurm auf eine überraschende und lustige Entdeckungsreise. Sie führt ihn kreuz und quer durch Mozarts Leben und Musik.

Am Ende geht der Traum von der großen Aufführung der Kleinen Nachtmusik in Erfüllung, denn alle Kinder durften als Luftgeiger und Luftpianisten auftreten.

Die Zuschauer hatten sehr viel Spaß an der Vorführung, auch unseren kleinen Gäste aus der benachbarten Kindertagesstätte.

Finanziell wurde die Veranstaltung vom Förderverein der Grundschule, dem Schulträger, der Volksbank RheinAhrEifel und der Kreissparkasse Vulkaneifel unterstützt.

b_150_100_16777215_00_images_Mozart1.jpgb_150_100_16777215_00_images_Mozart2.jpgb_150_100_16777215_00_images_Mozart3.jpgb_150_100_16777215_00_images_Mozart4.jpg

Go to Top
Template by JoomlaShine