Am 09.05.2018 konnte der Vorstand des Fördervereins der Grundschule Uersfeld eine Geldspende von 700 Euro in Empfang nehmen. Überreicht wurde der Scheck vom Verein zur Förderung der Jugendarbeit im Kreis Vulkaneifel, vertreten durch Frau Luise Lanser.

Der Verein zur Förderung der Jugendarbeit unterstützt Kinder- und Jugendmaßnahmen im Kreis Vulkaneifel. Die Spende soll für das Projekt „Bau eines Hangelparcours“ genutzt werden. Der Parcours wird auf dem Schulhof entstehen und kann so auch von den Kindern am Nachmittag genutzt werden.

b_200_150_16777215_00_images_FV-Scheckbergabe-Verein-zur-Frderung-der-Jugendarbeit.jpg

Am 26. April 2018 wurde in einer kleinen Feierstunde die langjährige Schulsekretärin der Grundschule Uersfeld verabschiedet. 

Sie war 17 Jahre lang in der Schule tätig. Die Verabschiedung fand in Kreise des gesamten Lehrerkollegiums sowie aller Beschäftigten der Grundschule Uersfeld statt. Verbandsbürgermeister Häfner als Vertreter des Schulträgers bedankte sich bei Frau Simon herzlich für die von ihr geleistete Tätigkeit in den letzten 17 Jahren und wünschte ihr für den weiteren Lebensweg alles Gute und vor allem Gesundheit. Diesen Wünschen schlossen sich die Schulleiterin Frau Martina Willems sowie das gesamte Personal der Schule an. Frau Willems bedankte sich darüber hinaus bei Frau Simon für die sehr gute Zusammenarbeit und die Zuverlässigkeit in den vergangenen 14 Jahren.

b_200_150_16777215_00_images_Hfner-Simon-Willems.JPG

Beim diesjährigen Känguruwettbewerb der Mathematik nahmen insgesamt 18 Kinder der 3. und 4. Klassen teil. Es wurden tolle Ergebnisse erreicht, wobei Lena Haubrich aus der Klasse 4a den weitesten „Kängurusprung“  schaffte, das heißt die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig gelöst hatte, und neben einer Urkunde und einem Preis auch das Wettbewerbs-T-Shirt erhielt. Die höchste Punktzahl insgesamt im 4. Schuljahr erzielten Jonas Krämer und Fabian Kothen, im dritten Schuljahr Lena Schich. An diesem Wettbewerb beteiligen sich bundesweit in diesem Jahr mehr als 900.000  Schülerinnen und Schüler aus 11.250 Schulen.

Es geht dabei nicht so sehr um das Rechnen, sondern um das problemlösende Denken, das die Kinder erfolgreich unter Beweis stellen konnten.

Zur Vorbereitung gibt es jeden Monat ein „Problem des Monats“ für alle Klassenstufen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Teilnehmer unserer Schule waren:

Lena Schich, Marlon Schneider, Judy Stewart, Collin Saurin, Sophie Hasenohr, Benjamin Karst, Julianne Werner, Peter Göbel, Laura Kutscheid, Jana Irlich, Mia Klasen, Fabian Kothen, Jonas Krämer, Leon Usinger, Lina Behrendt, Silas Wagner, Lena Haubrich, Marc Michels.

b_200_150_16777215_00_images_Kngurusieger-2018.jpg

Am 22. März 2018 hatte sich die Mädchenmannschaft der Grundschule Uersfeld beim Regionalentscheid  Judo (Jugend trainiert für Olympia) bereits zum dritten Mal für den Landesentscheid der Wettkampfklasse IV qualifiziert. Am 23. April war es dann soweit. Aufgeregt fuhren die 5 Mädchen mit dem Trainer des Judoclub Vulkaneifel, Aydin Kempirbaev, nach Speyer. Im Judomaxx, einer beeindruckenden Judohalle, trafen sie auf das Sportgymnasium Kaiserslautern, die Integrierte Gesamtschule Speyer und die Grundschule Hambuch-Gamlen. Es  kämpften Sanne Holtslag, Laura Kutscheid, Ronja Radermacher, Leonie Wiedmann und Hellen Schüller. Obwohl bei den anderen Schulen teilweise Fünft- und Sechstklässler starteten, konnten sich die Mädchen aus dem ersten, dritten und vierten Schuljahr behaupten und erkämpften sich die Silbermedaille.

Für diese Altersklasse ist der Landesentscheid die höchste Wettkampfebene.  

Es gratuliert die ganze Schulgemeinschaft zu diesem tollen Erfolg.

b_200_150_16777215_00_images_Mannschaft-und-Trainer.jpgb_200_150_16777215_00_images_Laura.jpgb_200_150_16777215_00_images_Kampfende.jpg

Fairness gehört - wie bei jeder Sportart, aber im Judo in besonderer Weise - dazu. Nach jedem Kampf gratuliert man dem Gegner oder nimmt Glückwünsche entgegen.

Der diesjährige Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Judo für die Region Trier wurde in der Turnhalle der Grundschule Uersfeld ausgetragen. Unter der Leitung von Dirk Neidecker (Schulsportorganisationsleiter Judo) ermittelten die Schulen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz ihre besten Mannschaften im Judo. Die offiziellen Wettbewerbe in den Altersklassen 2002 – 2005 (WK III), 2004 und jünger (WK IV) wurden durch den von Martina Willems initiierten „Grundschul-Wettbewerb“ ergänzt.

In der WK IV der Mädchen belegte die Grundschule Uersfeld den 2. Platz und qualifizierten sich somit zum wiederholten Male für den Landesentscheid in Speyer.

Die Jungenmannschaft kam auf Platz 3.

Im Grundschulwettkampf belegten die Mädchen der Grundschule Uersfeld den 1. Platz. Bei den Jungen gab es so viele Kämpfer, dass zwei Mannschaften gebildet werden konnten. Mannschaft 1 kam auf Platz 3, Mannschaft 2 auf Platz 5. Es war ein langer, aber schöner Wettkampftag.

Für die Grundschule Uersfeld kämpften:

Rico Michels, Jaap Andre, Nich Maaskersting, Tim Willinger, Finn Radermacher, Fynn Klein, Talha Gharawi, Milan Holtslag, Benjamin Karst, Leon Knieper, Noah Dittmann, Hellen Schüller, Ronja Radermacher, Sanne Holtslag, Laura Kutscheid, Leonie Wiedmann.

b_200_150_16777215_00_images_klassen_MW_2017_2018_JtfO-Mchenmannschaft2.jpgb_200_150_16777215_00_images_klassen_MW_2017_2018_JtfO-Jungen-alle.jpgb_200_150_16777215_00_images_klassen_MW_2017_2018_JtfO-alle.jpgb_200_150_16777215_00_images_klassen_MW_2017_2018_JtfO-laura2.jpg

Go to Top
Template by JoomlaShine