Neuwahlen der Klassensprecher

Nach den Osterferien wählte nun auch die erste Klasse ihre Klassensprecher. Somit besteht unsere Schülervertretung aus 10 Kindern, die sich regelmäßig mit Frau Willems treffen, um Wünsche und Probleme aus den Klassen zu besprechen.

Klasse 1a: Louisa Klasen und Ronja Rademacher

Klasse 2a: Amelie Hellen und Luca Schich

Klasse 3a: Sohie Roeb und Julian Jax

Klasse 3b: Laura Kutscheid und Mira Bons

Klasse 4a: Marc Michels und Louisa Theis

In der ersten Klassensprecherversammlung wurden die beiden Schülersprecherinnen gewählt. Herzlichen Glückwunsch an Louisa Theis und Mira Bons und viel Erfolg bei euren Aufgaben.

 b_200_150_16777215_00_images_Klassensprecher-April-2018_1.jpg

 

 

 

 

 

Am 27.4.2017 fand der Regionalentscheid im Judo in Trier statt.

Für viele Kinder war dies ihr erster Wettkampf überhaupt und entsprechend aufgeregt waren alle.

Bei den Mädchen in der Wettkampfklasse IV belegte die Grundschule Uerfeld den 2. Platz und hat sich somit für das Landesfinale in Speyer am 16. Mai qualifiziert.

Bei den Wettkämpfen in der Grundschulgruppe belegten die Jungen der Grundschule Uersfeld den dritten und die Mädchen den ersten Platz.

Es kämpften für die Grundschule Uersfeld Anna Dohr, Julia Dohr,

Lieselotte Holtslag, Hellen Schüller, Leonie Wiedmann, Sanne Holtslag,

Amilla Odler, Rebeka Odler, Laura Kutscheid, Leon Irlich, Dusan Odler,

Ben Theisen, Finn Radermacher, Nick Maaskersting und Benjamin Karst.

Am 13.3.2017 las Hanna Jansen allen Kindern der Grundschule Uersfeld aus zwei ihrer Kinderbücher vor.

Die Klassen 1 und 2 erfuhren was Glück bedeutet, nämlich nicht für jeden dasselbe. Das Buch „Linus im Glück“ erzählt von einem zotteligen Bären, der dann glücklich ist, wenn er Rad schlagen und Müll sammeln kann. Die anderen Bären können das gar nicht verstehen und so ist Ärger vorprogrammiert. Hanna Jansen hat lebhaft erzählt und auch die Kinder hatten sehr viel zum zotteligen Bären zu sagen.

Die Kinder der Klassen 3 und 4 hörten aus dem Buch „Gretha auf der Treppe“ die Geschichte eines kolumbianischen Au-pair-Mädchens, das in einer deutschen Familie auf die Zwillinge Lump und Jule aufpassen soll. Neben der tollen Geschichte erfuhren die Kinder auch viel über das Land und die Menschen in Kolumbien. Besonders spannend waren die Informationen zu wahren und erfundenen Begebenheiten in diesem Buch (Die riesige Spinne war leider keine Erfindung!).

Den jungen Zuhörern machte die Lesung großen Spaß.


 

Am 14. März 2017 fand zum zwölften Mal ein Vorlesewettbewerb statt.  Vier Kinder aus den vierten Klassen stellten sich der Jury und einem aufmerksamen Publikum.

Im Vorfeld hatten die Kinder und die Klassenlehrerinnen der vierten Klassen die vier besten Leser und Leserinnen ausgewählt.

Aufgeregt stellte jedes Kind sein eigenes Buch vor und musste anschließend aus einem unbekannten Buch vorlesen. Die Jury, der immer auch eine Schülerin oder ein Schüler der dritten Klasse angehört, achtete auf Lesetempo, Betonung, Versprecher und deutliche Aussprache.

Vor den gespannten Kindern der 3. und 4. Klassen zeigten alle vier Kinder hervorragenden Leistungen. Der Jury fiel die Entscheidung schwer.  Letztendlich belegte Marius Bonzelet aus der Klasse 4a den ersten Platz. Den zweiten Platz teilten sich Lara-Joy Sebastian (4b) und Fabian Jax (4a), den dritten Platz belegte Alisha Stewart (4b). Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Buchgutschein.

Dieser Wettbewerb ist Teil des Qualitätsprogramms der Grundschule Uersfeld.

Schülerinnen und Schülern Spaß und Kompetenzen rund um das Thema gesunde Ernährung zu vermitteln, ist heute wichtiger denn je. Darum hat die Gesundheitspädagogin Frau Schmiedkunz von den Landfrauen Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der IKK Südwest an der Grundschule das Programm „aid-Ernährungsführerschein“ durchgeführt.

Hierbei handelt es sich um ein praxisorientiertes Unterrichtskonzept für die vierte Klasse. Die Schülerinnen und Schüler lernen spielerisch in sechs bis sieben Doppelstunden kleine Gerichte zuzubereiten, Portionsgrößen einzuschätzen, Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen und vieles mehr.

Die leckeren Speisen werden im eigenen Klassenzimmer von den Viertklässlern angerichtet. Im Vordergrund stehen der Spaß und die kindgerechte Wissensvermittlung mit Kater Cook, dem Küchenmeister.

Zum krönenden Abschluss legen die Kinder eine schriftliche sowie eine praktische Prüfung ab, indem sie ihre Gäste mit einem kalten Buffet bewirten. Als Anerkennung für die gewonnene Küchenkompetenz wird jedem Kind ein persönliches Führerscheindokument mit seinem Passbild und dem Schulstempel überreicht. Durch die praktische und theoretische Prüfung eignet sich der aid-Ernährungsführerschein als bewährter zeugnisrelevanter Unterrichtsbestandteil.

Speziell geschulte Multiplikatorinnen der Landfrauen Rheinland-Pfalz  führen das Projekt gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern durch.

Unterstützt wird das Projekt von der IKK Südwest. Pamela Mauer, Gesundheitsberaterin bei der IKK Südwest, übergab nach erfolgreicher Teilnahme die Ernährungsführerscheine am 31.01.2017 bzw. am 01.02.2017 an die jungen Ernährungsexperten der Klassen 4a und 4b: „Ernährung ist ein sehr wichtiger Bestandteil, wenn es um die Gesundheit geht. Daher ist es entscheidend, schon früh den Grundstein für eine gesunde Ernährung zu legen. Wir als Krankenkasse aus der Region freuen uns, mit dem aid-Ernährungsführerschein dazu einen Beitrag zu leisten.“

Weitere Informationen zum aid-Ernährungsführerschein erhalten Sie von Dajana Müller oder Marita Frieden von der Arbeitsgemeinschaft der LandFrauen in Rheinland-Pfalz unter den Telefonnummern 06 71/793- 1168 und -1147. Ansprechpartnerin bei der IKK Südwest ist Romy Freiler unter der Nummern 06 81/9 36 96-3041. Der Flyer kann auf der IKK-Webseite www.ikk-suedwest.de unter dem Punkt Leistun-gen/Gesundheitsförderung heruntergeladen werden.

Go to Top
Template by JoomlaShine